heidegger.org>Bibliographie

Bibliographie

 

Weitere umfangreiche Bibliographien finden Sie auch hier:
Complete Works, by 'Pete', (englisch)
Bibliographie Chronologique, Christian Sommer (französisch) 

 

Compiled by Dr. Alfred Denker last update: Friday, February 13, 2004

 

Compiler‘s note: This bibliography was conceived as a research-tool. It lists most of Heidegger’s published writings by date of writing and not publication. I neither included all the editions of individual texts nor the anthologies. Also excluded are Heidegger’s courses and seminars, which will be listed separately at this website. GA refers to the volumes of Heidegger’s Gesamtausgabe, numbers refer to the published volumes. I have listed single letters in the bibliography by year they were written. The letters published in the different editions of Heidegger’s correspondence are listed as a volume and not individually. This is a work in progress, so I would be grateful for all corrections and additions.

 

1909

  1. Allerseelenstimmungen; in: Heuberger Volksblatt, 11. Jahrgang, Nr. 133, 5. November 1909.

1910

  1. Per mortem ad vitam (Gedanken über Jörgensens Lebenslüge und Lebenswahrheit). In: Der Akademiker II. Jhg., Nr. 5, März 1910; in: GA 16. 

  2. Friedrich Wilhelm Förster. Autorität und Freiheit [Rezension]. In: Der Akademiker II. Jhg., Nr. 7, Mai, 1910; in: GA 16. 

  3. Abraham a Sankta Clara. Zur Enthüllung seines Denkmals in Kreenheinstetten am 15. August 1910. In: GA 13. 

  4. Cüppers, Ad. Jos.. Versiegelte Lippen [Rezension]. In: Der Akademiker III. Jhg., Nr. 2, Dezember 1910; in: GA 16. 

  5. Sterbende Pracht [Gedicht]. In: GA 13.

1911

  1. Jörgensen, Joh. Das Reisebuch [Rezension]. In: Der Akademiker III. Jhg., Nr. ,3 Januar 1911; in: GA 16. 

  2. Zur philosophischen Orientierung für Akademiker. In: Der Akademiker III. Jhg., Nr. 5, März 1911; in: GA 16. 

  3. Dem Grenzbot-Philosophen zur Antwort; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 42, 7. April 1911. 

  4. Dem Grenzbot-Philosophen die zweite Antwort; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 43, 10. April 1911.

  5. Zimmermann, O., S.J. Das Gottesbedürfnis [Rezension]. In: Akademische Bonafatius-Korrespondenz 15. Mai 1911; in: GA 16. 

  6. Aufsatz ohne Titel; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 58, 17. Mai 1911. 

  7. Aufsatz ohne Titel; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 60, 22. Mai 1911. 

  8. Was hat der »junge unerfahrene Student« auf die oberflächlichen Ausführungen des römisch-katholischen Laien im Grenzboten zu sagen?; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 64, 31. Mai 1911. 

  9. Gottesminne. Monatsschrift für religiöse Dichtkunst. [Rezension]; in: Heuberger Volksblatt, 13. Jahrgang, Nr. 64, 31. Mai 1911. Auf stillen Pfaden [Gedicht]. In: Der Akademiker III Jhg., Nr. 6, Juli 1911; in: GA 16. 

  10. Julinacht [Gedicht]. In: Hugo Ott, Martin Heidegger – Unterwegs zu seiner Biographie. Frankfurt am Main / New York: Campus Verlag 1992; in: GA 16. 

  11. Ölbergstunden [Gedicht]. In: GA 13.

  12. Wir wollen warten [Gedicht]. In: GA 13.

1912

  1. Religionspsychologie und Unterbewußtsein. In: Der Akademiker IV. Jhg., Nr. 5, März 1912; in: GA 16.

  2. Gredt O.S., Jos. Elementa Philosophiae Aristotelico-Thomis-ticae. Vol. I. Logica et Philosophia Naturalis. Edit. II. [Rezension]. In: Der Akademiker IV. Jhg., Nr. 5, März 1912; in: GA 16.

  3. Erklärung; in: Heuberger Volksblatt, 15. Jahrgang, Nr. 45, 17. April 1912

  4. Erwiderung; in: Heuberger Volksblatt, 15. Jahrgang, Nr. 47, 22. April 1912.

  5. Das Realitätsproblem in der modernen Philosophie. In: Philosophisches Jahrbuch der Görres-gesellschaft 25, 1912; in: GA 1.

  6. Neuere Forschungen über Logik. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 38, 1912; in: GA 1.

  7. Brief an Josef Sauer. In: Ott 1992.

1913

  1. Die Lehre vom Urteil im Psychologismus. Ein kritisch-positiver Beitrag zur Logik [Dissertation]. Leipzig 1914. In: GA 1.

  2. Kants Briefe in Auswahl [Rezension]. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 39, 1913; in: GA 1.

  3. Bibliothek wertvoller Novellen und Erzählungen [Rezension]. In: Der Akademiker V. Jhg., Nr. 3, Januar 1913; in: GA 16.

  4. Katholisches Jahrbuch für die Stadt Konstanz 1913 [Rezension]; in: Heuberger Volksblatt«, 15. Jahrgang, Nr. 43, 14. April 1913.

  5. Nikolai von Bubnoff. Zeitlichkeit und Zeitlosigkeit [Rezension]. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 39, 1913; in: GA 1.

  6. Lebenslauf. In: Die Lehre vom Urteil im Psychologismus (1913a); in: GA 16.

  7. Gesuch um Zulassung zur Promotion vom 30. Juni 191; in: Heidegger – Rickert, Briefe 1912-1933.

  8. Lebenslauf und Erklärung (zum Gesuch um Zulassung zum Promotion); in: Heidegger – Rikert, Briefe 1912-1933.

1913/1914

  1. Zur versuchten Aufhebung der Grenzen der naturwissenschaftlichen Begriffsbildung. Disposition im Rickert-Seminar; in: Heidegger – Rickert, Briefe 1912-1933.

1914

  1. Franz Brentano. Von der Klassifikation der psychischen Phänomene [Rezension]. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 40, 1914; in: GA 1.

  2. Charles Sentroul. Kant und Aristoteles [Rezension]. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 40, 1914; in: GA 1.

  3. Kant-Laienbrevier [Rezension]. In: Literarische Rundschau für das katholische Deutschland 40, 1914; in: GA 1.

  4. Brief an Engelbert Krebs. In: Ott 1992.

1915

  1. Die Kategorien- und Bedeutungslehre des Duns Scotus [Habilitation]. Tübingen 1916. In: GA 1.

  2. Frage und Urteil [Vortrag Freiburg in Rickerts Seminar]. In: Heidegger – Rickert, Briefe 1912-1933 und in: GA 80. 

  3. Der Zeitbegriff in der Geschichtswissenschaft [Probevorlesung Freiburg]. In: Zeitschrift für Philosophie und philosophische Kritik 161, 1916; in: GA 1. 

  4. Trost [Gedicht]. In: Heliand, März 1915; in: GA 16. 

  5. Lebenslauf. In: Ott 1992; in: GA 16. 

  6. W. Wundt. Probleme der Völkerpsychologie [Rezension]; in: Philosophisches Jahrbuch 28, 1915; in: GA 16. 

  7. Das Kriegstriduum in Meßkirch; in: Heuberger Volksblatt Jhg. 17, Nr. 6, 13. Januar 1915. 

  8. Bewerbung um die Habilitation; in: Heidegger – Rickert, Briefe 1912-1933.

1916

  1. Abendgang auf der Reichenau [Gedicht]. In: GA 13. 

  2. Einsamkeit [Gedicht]. In: Heliand, VII. Jhg. 1916; in: GA 16. 

  3. Über die Philosophie in den kriegsführenden Ländern und die Aufgabe der christlichen

1917

  1. Selbstanzeige: Die Kategorien- und Bedeutungslehre des Duns Scotus. In: Kant-Studien 21, 1917; in: GA 1. 

  2. Brief an Grabmann. In: Philosophisches Jahrbuch 87, 1980. 3 Über das Wesen der Religion [Vortrag Freiburg, über Schleiermachers zweite Rede Über die Religion]; in: GA 60, pp 319-322. 

  3. Das religiöse Apriori; in: GA 60, pp. 312-315. 

  4. Irrationalität bei Meister Eckhart; in: GA 60, pp. 315-318. 

  5. Religiöse Phänomene; in: GA 60, p. 312. 7 Phänomenologie des religiösen Erlebnisses und der Religion; in: GA 60, p. 322-324.

1918

  1. Zu: den Sermones Bernardi in canticum canticorum (Serm. III); in: GA 60, pp. 334-336 bis

  2. Zu: Theresia von Jesu. Die Seelenburg; in: GA 60, pp. 336-337. 

  3. Zu: Adolf Reinach. Das Absolute; in: GA 60, pp. 324-327. 

  4. Das Heilige; in: GA 60, pp. 332-334. 5 Glaube; in: GA 60, p. 329. 

  5. Hegels ursprüngliche, früheste Stellung zur Religion – und Konsequenzen; in: GA 60. P. 328. 

  6. Zu: Schleiermacher, Der christliche Glaube – und Religionsphänomenologie überhaupt; in: GA 60, pp. 330-332. 8 Probleme; in: GA 60, p. 328.

1919

  1. Brief an Engelbert Krebs vom 9. Januar 1919. In: Ott 1992. 

  2. Die philosophischen Grundlagen der mittelalterlichen Mystik; in: GA 60, pp. 303-306. 

  3. Mystik im Mittelalter; in: GA 60, pp. 306-307. 

  4. Mystik (Direktiven); in: GA 60, p. 308. 5 Aufbau (Ansätze); in: GA 60, p. 309. 

  5. Glaube und Wissen; in: GA 60, p. 310. 

  6. Irrationalismus; in: GA 60, p. 311. 

  7. Historische Vorgegebenheit und Wesensfindung; in: GA 60, pp. 311-312. 

  8. Frömmigkeit und Glaube; in: GA 60, pp. 329-330. 10 Brief an Elli Husserl vom 24. April 1919. In: Telos, 77, Fall 1988.

1919/1920

  1. Über Oswald Spengler [Vortrag Wiesbaden].

1921

  1. Brief an Karl Löwith. In: Dietrich Papenfuss and Otto Pöggeler (Hrsg.). Zur philosophischen Aktualität Heideggers. Band 2. Im Gespräch der Zeit. Frankfurt am Main: Klostermann, 1990

1919/1921

  1. 1 Anmerkungen zu Karl Jaspers »Psychologie der Weltanschauungen« [Rezension]. In: GA 9.

1922

  1. Phänomenologische Interpretationen zu Aristoteles. Anzeige der hermeneutischen Situation. In: Dilthey-Jahrbuch 6, 1989.

  2. Vita; in: GA 16.

1923

  1. Aufgaben und Wege der phänomenologischen Forschung [lecture Hamburg].

1924

  1. Der Begriff der Zeit [Vortrag Marburg]. Tübingen 1989. In: GA 64. 

  2. Dasein und Wahrsein nach Aristoteles [Vortrag Elberfeld-Barmen, Köln, Dortmund]. In: GA

  3. Der Begriff der Zeit [Rezension von Briefwechsel zwischen Wilhelm Dilthey und Graf Yorck von Wartenburg]. In: GA 64.

  4. Das Problem der Sünde bei Luther [Vortrag in Bultmanns Seminar]. In: Bernd Jaspert (Hrsg.), Sachgemässe Exegese. Die Protokolle aus Rudolf Bultmanns Neutestamentlichen Seminaren 1921-1951. Marburg: N.G. Elwert Verlag, 1996.

1925

  1. Wilhelm Diltheys Forschungsarbeit und der gegenwärtige Kampf um eine historische Weltanschauung. 10 Vorträge (Gehalten in Kassel vom 16.IV-21.IV.1925) [Vorträge Kassel]. In: Dilthey-Jahrbuch 8, 1992/93; in: GA 16.

  2. Zum Hochzeitstag von Fritz und Liesel Heidegger; in: GA 16.

1926

  1. Vom Wesen der Wahrheit [Vortrag Marburg]. 2 Begriff und Entwicklung der phänomenologischen Forschung [Vortrag Marburg]. In: GA 80.

1927

  1. Sein und Zeit. In: Jahrbuch für Philosophie und phänomenologische Forschung VIII, Halle 1927. GA 2.

  2. Phänomenologie und Theologie [Vortrag Tübingen]. In: GA 9.

  3. Phänomenologie und Theologie. I. Teil: Die nicht-philosophischen als positive Wissenschaften und die Philosophie als transzendentale Wissenschaft [Vortrag Tübingen]. In: GA 80.

  4. Kants Lehre vom Schematismus und die Frage nach dem Sinn des Seins [Vortrag Köln]. 5 Zur Geschichte des philosophischen Lehrstuhls seit 1866; in Die Philipps-Universität zu Marburg 1527-1927. In: GA 3. 6 Brief an Karl Löwith. In: Papenfuss & Pöggeler 1990.

1925-1927

  1. Aufzeichnungen zur Temporalität; in: Heidegger Studies 14, 1998.

1928

  1. Vorbemerkungen des Herausgebers; in: Edmund Husserl. Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren Zeitbewußtseins, Jahrbuch für Philosophie und phänomenologische Forschung IX, 1928.

  2. Theologie und Philosophie [Vortrag Marburg]. 

  3. Zum Thema Kant und die Metaphysik [Vortrag Riga]. 

  4. Gutachten zur Habilitation von Karl Löwith; in: Karl Löwith, Sämtliche Schriften, Band 1: Mensch und Menschenwelt. Stuttgart: Metzler, 1981. 

  5. Ernst Cassirer. Philosophie der symbolischen Formen. 2. Teil: Das mythische Denken

  6. [Rezension]. In: GA 3. 

  7. Andenken an Max Scheler. (In memoriam, for Max Scheler); in: GA 26. 7 Brief an Matthäus Lang. In: Ott, 1992.

1929

  1. Kant und das Problem der Metaphysik. In: GA 3. 

  2. Vom Wesen des Grundes; in: Festschrift für Edmund Husserl zum 70. Geburtstag. Halle

  3. Philosophische Anthropologie und Metaphysik des Daseins [Vortrag Frankfurt]. In: GA 80. 

  4. Kants Kritik der reinen Vernunft und die Aufgabe einer Grundlegung der Metaphysik [Vor

  5. Disputation in einer Arbeitsgemeinschaft zwischen Heidegger und Cassirer. In: GA 3. 

  6. Edmund Husserl zum siebzigsten Geburtstag [Rede]. In: GA 16. 

  7. Was ist Metaphysik? [Antrittsvorlesung Freiburg]. Bonn 1929. In: GA 9. 

  8. Die heutige Problemlage der Philosophie [Vortrag Karlsruhe und Amsterdam]. In: GA 80. 

  9. Brief an Victor Schwoerer. In: U. Sieg. Die Verjudung des deutschen Geistes, Die Zeit

  10. Glückwünsche an Hans Spemann; in: GA 16. 

  11. Brief an Julius Stenzel vom 14. April 1928. In: Heidegger Studies 16, 2000 

  12. Brief an Julius Stenzel vom 12. März 1929. In: Heidegger Studies 16, 2000 

  13. Brief an Julius Stenzel vom 25. August 1929. In: Heidegger Studies 16, 2000 

  14. Brief an Julius Stenzel vom 23. November 1929. In: Heidegger Studies 16, 2000 

  15. Brief an Julius Stenzel vom 31. Dezember 1929. In: Heidegger Studies 16, 2000

1929/1930

  1. Unbenutzte Vorarbeiten zur Vorlesung Die Grundbegriffe der Metaphysik. In: Heidegger Studies 7, 1991.

1930

  1. a. Die heutige Problemlage der Philosophie. b. Hegel und das Problem der Metaphysik [Vorträge Amsterdam]. In: GA 80.

  2. Vom Wesen der Wahrheit [Vortrag Karlsruhe]. In: Guido Schneeberger (Hrsg.), Nachlese zu Heidegger. Bern (Privatdruck) 1962.

  3. Vom Wesen der Wahrheit [Vortrag Bremen]. In: GA 9.

  4. Augustinus: Quid est tempus? [Vortrag Beuron]. In: GA 80.

  5. Philosophieren und Glauben. Das Wesen der Wahrheit [Vortrag Marburg].

  6. Vom Wesen der Wahrheit [Vortrag Freiburg]. Durchgesehene Fassung in: GA 9.

  7. Vorrede zur japanischen Übersetzung von Was ist Metaphysik?; in: GA 16.

  8. Entscheidung gegen Berlin; in: GA 16.

  9. Der Sache treu bleiben; in: GA 16.

  10. Brief an Julius Stenzel vom 18. April 1930. In: Heidegger Studies 16, 2000

  11. Brief an Julius Stenzel vom 17. August 1930. In: Heidegger Studies 16, 2000

  12. Brief an Julius Stenzel vom 4. November 1930. In: Heidegger Studies 16, 2000

  13. Brief an Julius Stenzel vom 27. Dezember 1930. In: Heidegger Studies 16, 2000

1931

  1. Gutachten über Hendrik Josephus Pos; in: J. Aler (red.). Martin Heidegger 1889-1976. Filosofische Weerklank in de Lage Landen. Amsterdam 1991

  2. Am Ende stiller Hüttentage; in: GA 16.

  3. Brief an Julius Stenzel vom 10. Dezember 1931. In: Heidegger Studies 16, 2000

1931/1932

  1. Zu Odebrechts und Cassirers Kritik des Kantbuches. In: GA 3. 2 Vom Ursprung des Kunstwerkes. In: Heidegger Studies 5, 1989.

1932

  1. 1 Der Satz vom Widerspruch [Vortrag Freiburg].

  2. 2 Vom Wesen der Wahrheit [Vortrag Dresden]. Durchgesehene Fassung in: GA 9.

  3. 3 Referat über die Dissertation von Heinrich Ropohl: „Wahrheit, Welt und Metaphysik bei Leibniz“. In: R. Cristin & K. Sakai (Hrsg.), Phänomenologie und Leibniz. (Orbis phaenomenologicus Perspektive, Bd. I/2). Freiburg: Karl Alber Verlag, 2000

  4. 4 Brief an Julius Stenzel vom 3. Januar 1932. In: Heidegger Studies 16, 2000

  5. 5 Brief von Julius Stenzel und Martin Heidegger an Frau Bertha Stenzel vom 28. September 1932. In: Heidegger Studies 16, 2000

 

1933

  1. Brief an Ernst Fabricius vom 22. April 1933; in: GA 16. 

  2. Aufbau einer neuen geistigen Welt; in: GA 16. 

  3. Eintreten vor bedrohten Kollegen; in: GA 16. 

  4. Genehmigung eines Aufrufes an die Studierenden; in: GA 16. 

  5. Empfehlung für Dr. Kristeller; in: GA 16. 

  6. Prälat Göller; in: GA 16.

  7. Fortsetzung des Dienstverbandes; in: GA 16. 

  8. Brief an Fritz Heidegger vom 4. Mai 1933. In: GA 16. 

  9. Anzeige bei Ministerium; in: GA 16. 

  10. Zur Immatrikulation; in: GA 16. 

  11. Glückwünsche und Dank; in: GA 16. 

  12. Telegramm an den Reichsstatthalter Robert Wagner; in: GA 16. 

  13. Studentenschaft; in: GA 16. 

  14. Dank für Glückwünsche; in: GA 16.

  15. Feier der Rektoratsübergabe; in: GA 16. 

  16. Wehrdienst der Freiburger Studentenschaft; in: GA 16. 

  17. Nach der Rede des Führers am 17. Mai 1933; in: GA 16. 

  18. Telegramm an den Reichskanzler; in: GA 16. 

  19. Bereit erste Vorlesung zu veröffentlichen; in: GA 16. 

  20. Die Selbstbehauptung der deutschen Universität [Rektoratsrede]. Breslau 1933; in: GA16. 

  21. Nach Pfingsten Senatssitzung vorgesehen; in: GA 16. 

  22. Dank an Geheimrat Aschoff wegen Wehrsport; in: GA 16. 

  23. Wehrsport für Wintersemester auf Samstag verlegen?; in: GA 16. 

  24. Wohlwollende Prüfung für Prof. Dr. Liefmann erbeten; in: GA 16. 

  25. Zum Minister nicht vorgedrungen; in: GA 16. 

  26. Ehrung des Professors Dr. Hermann Staudinger; in: GA 16. 

  27. Senatssitzung; in: GA 16. 

  28. Arbeitsdienst und Universität; in: GA 16. 

  29. Sport der Theologie-Studenten ausreichend; in: GA 16. 

  30. Bismarck- und Sonnwendfeier; in: GA 16. 

  31. Überholt und erledigt; in; GA 16. 

  32. Morgige Sonnwendfeier der Universität; in: GA 16. 

  33. Sommersonnwende; in: GA 16. 

  34. Hönigswald aus der Schule des Neukantianismus; in: GA 16. 

  35. Kurze Anti-Versailles-Kundgebung; in: GA 16. 

  36. Ernennung zum Kanzler; in; GA 16. 

  37. Prof. Dr. Wilser Kanzler der Universität; in: GA 16. 

  38. Absage wegen Arbeitsüberlastung; in: GA 16. 

  39. Stellungnahme zur Beurteilung der Kollegen von Hevesy und Fraenkel; in: GA 16. 

  40. Senatsitzung; in: GA 16. 

  41. Stellungnahme zur Dr. Eduard Fraenkel; in: GA 16. 

  42. Deutliche Hinweise nach Karlsruhe; in; GA 16. 

  43. Erweiterte Senatssitzung; in: GA 16. 

  44. Aus der Tischrede bei der Feier des 50jährigen Bestehens des Instituts für pathologische Anatomie an der Universität Freiburg; in: GA 16. 

  45. Geplante Freizeit; in: GA 16. 

  46. Plan einer Umhabiliatation von Dr. Brock; in: GA 16. 

  47. 47 Brief an Carl Schmitt vom 22. August 1933; in: GA 16. 

  48. 48 Neugestaltung der Verfassungen der badischen Universitäten und der Technischen Hochschule Karlsruhe; in: GA 16. 

  49. Behörden; in: GA 16. 

  50. Brief an Franz Kerber vom 1. September 1933; in: GA 16. 

  51. Ruf an die Universität Berlin; in: GA 16. 

  52. Zum Löffinger Vorfall nichts Näheres bekannt; in: GA 16. 

  53. Brief an Hans Spemann vom 13. September 1933; in: GA 16. 

  54. Ferienlager Todtnauberg; in: GA 16. 

  55. Noch keine Entscheidung; in: GA 16. 

  56. Entschlossen, nicht nach Berlin zu gehen; in: GA 16. 

  57. Brief an Rudolf Stadelmann vom 11. Oktober 1933; in: GA 16. 

  58. Zum Dekan der medizinischen Fakultät ernannt; in: GA 16. 

  59. Weiterführung der Dienstgeschäfte als Kanzler; in: GA 16. 

  60. Brief an Rudolf Stadelmann vom 23. Oktober 1933; in: GA 16. 

  61. Im Interesse des Unterrichtsbetriebes; in: GA 16. 

  62. Assistenz am Philosophischen Seminar; in: GA 16. 

  63. Brief an Dr. Kreber vom 26. Oktober 1933; in: GA 16. 

  64. Aufruf an die Deutschen Studenten [Rede]. In: Bernd Martin (Hrsg.), Martin Heidegger und das ‘Dritte Reich’. Ein Kompendium. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1989 und GA 16.

  65. Extraordinariat für Pädagogik und Philosophie; in: GA 16.

  66. Aufruf zur Wahl; in: Schneeberger und GA 16.

  67. Bekenntnis zu Adolf Hitler und dem nationalsozialistischen Staat. Ansprache bei der Wahlkundgebung der deutschen Wissenschaft am 11. November 1933 [Rede]. In: Schneeberger und GA 16.

  68. Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre; in: GA 16.

  69. Einladung zur feierlichen Immatrikulation; in: GA 16.

  70. Feierliche Immatrikulation; in: GA 16.

  71. Der deutsche Student als Arbeiter [Vortrag]. In: Schneeberger und GA 16.

  72. Regelung meiner Bezüge; in: GA 16.

  73. Langemarckgedächtnis; in: GA 16.

  74. Senatssitzung vom 29.XI.1933; in: GA 16.

  75. Schöpferische Landschaft: Warum bleiben wir in der Provinz [Vortrag]. In: GA 13.

  76. An mir früher gemachten Zusage nicht festhalten; in: GA 16.

  77. »Ruf an die Gebildeten der Welt«. Schreiben Heidegger an die Dekane. In: Martin und GA 16.

  78. Gutachten über Paul Oskar Kristeller; in: GA 16.

  79. Zwei Antworten; in: GA 16.

  80. Gelockerte Sammlung; in: GA 16.

  81. Vorschläge vor Ergänzungsbestimmungen zur badischen Hochschulverfassung; in: GA 16.

  82. Leistungsprinzip für die Auswahl der Führer; in: GA 16.

  83. Wiederbesetzung des kirchengeschichtlichen Lehrstuhl an der Universität Freiburg; in: GA 16.

  84. Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Zahnheilkunde an der Universität Freiburg; in: GA 16. 

  85. Studenten ehren Professor Heidegger; in: GA 16. 

  86. Schlageter [Vortrag]. In: Schneeberger und GA 16. 

  87. Die Universität im neuen Reich; in: GA 16. 

  88. Nationalsozialistische Wissensschulung [Vortrag]. In: Schneeberger und GA 16. 

  89. Die Universität im nationalsozialistischen Staat [Rede]. In: Martin und GA 16.

1934

  1. Die Notwendigkeit der Wissenschaft [Rede Freiburg]. In: GA 16.

  2. Das Geleitwort der Universität; in; GA 16.

  3. Vertretung der Nichtordinarien in den Fakultäten; in: GA 16.

  4. Pankow – ein großer Artz [Rede]. In: GA 16.

  5. Zur Eröffnung der Schulungskurse für die Notstandsarbeiter der Stadt an der Universität [Rede]. In: GA 16.

  6. Der Ruf zum Arbeitsdienst [Rede]. In: Schneeberger und GA 16.

  7. Das unverbrauchte Alemannentum. In: Schneeberger und GA 16.

  8. Abschiedsschreiben in solchen Fallen nicht üblich; in: GA 16.

  9. Wiederbesetzung der zahnärtzlichen Professur; in: GA 16.

  10. Schwere Schädigung der ganzen Universität; in: GA 16.

  11. Beteiligung des SA-Hochschulamtes am Hochschulsenat; in: GA 16.

  12. An den Reichsführer der Deutschen Studentenschaft; in: GA 16.

  13. Lebenslauf; in: GA 16.

  14. Studium der Akten Prof. Staudingers; in: GA 16.

  15. Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Kirchengeschichte; in: GA 16.

  16. Streit mit dem Führer des SA-Hochschulamtes Freiburg; in: GA 16.

  17. Anschuldigungen aufs schärfsten zurückzuweisen; in: GA 16.

  18. Berufung des Professors von Beckerath; in: GA 16.

  19. Außenpolitische Belastung nach Möglichkeit vermeiden; in: GA 16.

  20. Staudinger am führender Stelle beteiligt; in: GA 16.

  21. Erlaß des Ministeriums in Promotionsordnung aufnehmen; in: GA 16.

  22. Einheitliche durchführung für alle deutschen Universitäten; in: GA 16.

  23. Gemeinschaftliche Erziehungsarbeit wecken und festigen; in: GA 16.

  24. Entwurf neuer Promotionsordnung und Vorschlag zur Promotionsreform; in: GA 16.

  25. Gleichstellung mit den ordentlichen Assistenten; in: GA 16.

  26. Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Nationalökonomie an der Universität Freiburg; in: GA 16.

  27. Bitte von Ausdehnung des Lehrauftrages abzusehen; in: GA 16.

  28. Ergänzende Erklärungen; in: GA 16.

  29. Zu unbehinderte Erziehungsarbeit zurückkehren; in: GA 16.

  30. Widerbesetzung des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der Universität Freiburg; in: GA 16.

  31. 31 Ämter zur Verfügung gestellt; in: GA 16.

  32. 32 Rektoratsübergabe: Veraltete Einrichtung; in: GA 16.

  33. Stellungnahme zur Beibehaltung der Rektoratsübergabe; in: GA 16.

  34. 25 Jahre nach unserem Abiturium [Rede]. In: GA 16.

  35. Die deutsche Universität [Vorträge Freiburg]. In: GA 16.

  36. Zur Einrichtung der Dozentenschule; in: GA 16.

  37. Leistung des Diensteides; in: GA 16.

  38. Die gegenwärtige Lage und die künftige Aufgabe der deutschen Philosophie [Vortrag Konstanz]. In: GA 80

  39. Zur Überwindung der Ästhetik. Zu »Ursprung des Kunstwerks«. In: Heidegger Studies 6, 1990.

1935

  1. Der Ursprung des Kunstwerkes [Vortrag Freiburg].

1936

  1. Hölderlin und das Wesen der Dichtung [Vortrag Rome]. In: Das Innere Reich, 1936; in: GA 4.

  2. Das Dasein und der Einzelne [Vortrag Zürich]. In: GA 80.

  3. Der Ursprung des Kunstwerkes [Vortrag Frankfurt am Main]. In: GA 5.

  4. Europa und die deutsche Philosophie [Vortrag Rome]. In: Hans-Helmuth Gander. Europa und die Philosophie. Frankfurt am Main 1993 and GA 80.

  5. Die Unumgänglichkeit des Da-seins (»Die Not«) und Die Kunst in ihrer Notwendigkeit (»Die bewirkende Besinnung«). In: Heidegger Studies 8, 1992.

  6. Stetiger Ausbau der begonnenen Arbeit; in: GA 16.

  7. Brief an Hans Spemann vom 13. Januar 1936. In: GA 16.

  8. Zum 80. Geburtstag von Tante Gertrud [Rede]. In: GA 16.

1936/1937

  1. Der Wille zur Macht als Kunst. In: GA 6.1 (Nietzsche I)

1937

  1. Hölderlin und das Wesen der Dichtung. München 1937. (1936a) 

  2. Wege zur Aussprache. In: Jahrbuch der Stadt Freiburg, Band 1. Allemannenland; in: GA 13. 

  3. Die ewige Wiederkehr des Gleichen. In: GA 6.1 (Nietzsche I). 

  4. Brief an Jean Wahl. In: Bulletin de la Société française de Philosophie 37, 1937, p. 193. 

  5. Brief an Karl Löwith. In: Papenfuss & Pöggeler 1990.

  6. Prologue de l’auteur; in the French translation of Was ist Metaphysik?; in GA 14. 

  7. Hinweis an Reichserziehungsministerium ohne Antwort; in: GA 16. 

  8. Kongreßteilnahme unmöglich; in: GA 16. 

  9. Das Sein (Ereignis). In: Heidegger Studies 15, 1999; in GA 73. 

  10. Die Frage nach dem Sein. In: Heidegger Studies 17, 2001; in GA 73.

1937/1938

  1. Die Bedrohung der Wissenschaft. In: Dieter Papenfuss & Otto Pöggeler (Hrsg.), Zur philosophischen Aktualität Heideggers. Band 1. Philosophie und Politik. Frankfurt am Main: Klostermann, 1991

1936-1938

  1. Beiträge zur Philosophie. Vom Ereignis. In: GA 65.

1938

  1. Die Zeit des Weltbildes [lecture Freiburg]. In: GA 5. 

  2. Verwendungsdauer des Assistenten verlängert; in: GA 16. 

  3. Besinnung auf die Wissenschaft. [Vortrag am 9. Juni 1938 in Freiburg]. In: GA 16. 

  4. Lebenslauf. In: GA 16. 

  5. Äußerungen völlig aus der Luft gegriffen; in: GA 16.

1938/1939

  1. Besinnung. GA 66. 

  2. Die Negativität. Eine Auseinandersetzung mit Hegel aus dem Ansatz in der Negativität (1938/39, 1941). In: GA 68. 

  3. Die Überwindung der Metaphysik. In: GA 67.

1939

  1. Vom Wesen und Begriff der Φυσις; in: Il Pensiero. Vol. III, N. 2 and 3, Milano-Varese 1958. In: GA 9. 

  2. Nietzsches Lehre vom Willen zur Macht als Erkenntnis. In: GA 6.1 (Nietzsche I). 

  3. Die ewige Wiederkunft des Gleichen und der Wille zur Macht. In: GA 6.2 (Nietzsche II). 

  4. Von der Grundbestimmung des Wissens [lecture Freiburg]. In: GA 80. 

  5. Koinon. Aus der Geschichte des Seyns. In: GA 69. 

  6. Zum 50. Geburtstag für Theophil Rees [Ansprache am 8. Juli 1939]. In: GA 16.

1939/1940

  1. Hölderlins Hymne »Wie wenn am Feiertage . . .« [lecture]. In: GA 4.

 

1938-1940

  1. Die Geschichte des Seyns. In: GA 69.

1940

  1. Der europäische Nihilismus. In: GA 6.2 (Nietzsche II). 

  2. Nietzsches Metaphysik. In: GA 6.2 (Nietzsche II).

  3. Der Spruch des Parmenides [Vortrag Freiburg]. In: GA 80. 

  4. Bröcker und Gadamer die Einzigen; in: GA 16. 

  5. Kränzchen [Aussprache Freiburg am 10 März 1940]. In: GA 16. 

  6. Bitte um Entbindung von der Lehrverpflichtung für das III. Trimester 1940; in: GA 16.

1941

  1. Winke [Privatdruck]; in: GA 13.

  2. »Wie wenn am Feiertage . . .«. Halle 1941 (1939/40-1)

  3. Die Metaphysik als Geschichte des Seins. In: GA 6.2 (Nietzsche II).

  4. Entwürfe zur Geschichte des Seins als Metaphysik. In: GA 6.2 (Nietzsche II).

  5. Die Erinnerung in die Metaphysik. In: GA 6.2 (Nietzsche II).

  6. Zur Geschichte des Existenzbegriffs [Vortrag Freiburg]. In: GA 80.

  7. Über den Anfang. GA 70.

  8. Ohne Dragendorff; in: GA 16.

  9. Druck nicht erlaubt worden; in: GA 16.

  10. Besetzung des Lehrstuhls für Psychologie; in: GA 16.

  11. Brief an Margit Vogel vom 14. September 1941; in: Reinhard Mehring, Heideggers Überlieferungsgeschick. Eine dyonisische Inszenierung. Würzburg: Königshausen & Neumann, 1992, S. 90 und S. 180-81.

  12. Brief an Frau Franz vom 26. September 1941; in: Reinhard Mehring, Heideggers Überlieferungsgeschick. Eine dyonisische Inszenierung. Würzburg: Königshausen & Neumann, 1992, S. 91-92 und 182-85.

1941/1942

  1. Das Ereignis. GA 71.

1942

  1. Platons Lehre von der Wahrheit; in: Geistige Überlieferung. Das Zweite Jahrbuch, Berlin 1942. In: GA 9.

  2. Erläuterung der »Einleitung« zu Hegels Phänomenologie des Geistes. In: GA 68.

  3. Brief an Max Kommerell. In: M. Kommerell. Briefe und Aufzeichnungen 1919-1944. Freiburg 1967.

  4. Vorträge in Madrid und Lissabon; in: GA 16.

  5. Max Kommerell [Nachruf]. In: GA 16.

1942/1943

  1. Hegels Begriff der Erfahrung. In: GA 5.

1943

  1. Vom Wesen der Wahrheit (1930e). Frankfurt am Main 1943. In: GA 9.

  2. Nachwort zu: Was ist Metaphysik? In: GA 9.

  3. Nietzsches Wort »Gott ist tot« [Vortrag]. In: GA 5.

  4. Andenken; in: P. Kluckhon (Hg.). Tübinger Gedenkschrift zum hundertsten Todestag Hölderlins. Tübingen 1943. In: GA 4.

  5. Heimkunft/An die Verwandten [Vortrag]. In: GA 4.

  6. Aletheia (Heraklit, Fragment 16). In: VA. GA 7.

  7. Chorlied aus der Antigone des Sophokles [Privatdruck]. In GA 13.

1943/1944

  1. Besinnung auf unser Wesen. Frankfurt am Main 1994 (Jahresgabe der Heidegger-Gesellschaft).

  2. Die Herkunft der Gottheit. Frankfurt am Main 1997 (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft)

1944

  1. Erläuterungen zu Hölderlins Dichtung. Frankfurt am Main 1944. GA 4. 

  2. Vorbemerkung zur Wiederholung der Rede. In: GA 4. 

  3. Das Wort. Die Bedeutung der Wörter. In: Dieter Papenfuss & Otto Pöggeler (Hrsg.), Im

  4. Spiegel der Welt: Sprache, Übersetzung, Auseinandersetzung. Frankfurt am Main: Klostermann, 1992.

  5. Die Stege des Anfangs. GA 72.

1944/1945

  1. Zur Erörterung der Gelassenheit. Aus einem Feldweggespräch über das Denken. In: GA 13.

  2. Feldweg - Gespräche: Αγχιβασιη. Ein Gespräch selbstdritt auf einem Feldweg zwischen einem Forscher, einem Gelehrten und einem Weisen; Der Lehrer trifft den Türmer an der Tür zum Turmaufgang; Abend Gespräch in einem Kriegsgefangenenlager in Rußland zwischen einem Jüngeren und einem Älteren. GA 77.

1941-1945

  1. 1 Das Wesen des Menschen. Frankfurt am Main 1993 (Jahresgabe der Heidegger-Gesellschaft).

  2. 2 Die Armut. Frankfurt am Main (Jahresgabe der Heidegger-Gesellschaft).

1945

  1. Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Freiburg vom 16. Juli 1945. In: GA 16. 

  2. Brief an Rudolf Stadelmann vom 20. Juli 1945. In: GA 16. 

  3. Das Rektorat 1933/34. Tatsachen und Gedanken. In: Die Selbstbehauptung der deutschen

  4. Universität/Das Rektorat.

  5. Empfehlungen für Gadamer, Krüger und Löwith; in: GA 16.

  6. Die Armut [Vortrag]. In: Heidegger Studies 10, 1994.

  7. Brief an Sartre. In: H. Ott: Martin Heidegger schreibt an Jean-Paul Sartre; in: Perspektiven der Philosophie. Neues Jahrbuch 20, 1994.

  8. Brief an das Akademische Rektorat der Albert-Ludwigs-Universität vom 4. November 1945. In: GA 16.

  9. Brief an Rudolf Stadelmann vom 28. September 1945. In: GA 16.

  10. Brief an den Vorsitzenden des politischen Bereinigungsaus-schusses Professor von Dietze vom 15. Dezember 1945. In: GA 16.

1936-1946

  1. Verwindung der Metaphysik. In: VA. GA 7.

1944-1946

  1. Die seinsgeschichtliche Bestimmung des Nihilismus. In: GA 6.2 (Nietzsche II).

1946

  1. Brief an von Dietze vom 17. Januar 1946. In: GA 16. 

  2. Brief an Rudolf Stadelmann vom 23. Januar 1946. In: GA 16. 

  3. Brief über den Humanismus. In: GA 9. 

  4. Wozu Dichter? [Vortrag]. In: GA 5. 

  5. Der Spruch des Anaximander. In: GA 5. 

  6. Die Grundfrage nach dem Sein selbst. In: Heidegger Studies 2, 1986. 

  7. Meine Beseitigung; in: GA 16.

1947

  1. Platons Lehre von der Wahrheit/Brief über den Humanismus. Bern 1947. In: GA 9. 

  2. Aus der Erfahrung des Denkens [Privatdruck]. In: GA 13. 

  3. Bescheidenste Bedingungen einer Werkstatt für Geistesarbeit; in: GA 16. 

  4. Nachruf für Pius Schweizer; in: GA 16.

1946-1948

  1. Das Wesen des Nihilismus. In: GA 67.

1948

  1. Brief an Herbert Marcuse vom 20. Januar 1948. In: GA 16.

1949

  1. Mein Verhältnis zur Universität; in: GA 16. 

  2. Der Feldweg. In: Conradin Kreutzer - Stadt Meßkirch. Meßkirch 1949; in: GA 13. 

  3. Einleitung zu: Was ist Metaphysik?; in: GA 9. 

  4. Die Kehre [Vortrag]. In: Die Technik und die Kehre. 

  5. Holzwege (»Dem künftigen Menschen…«) [Faksimile]. In: GA 13. 

  6. Einblick in das was ist. Bremer Vorträge 1949: Das Ding, Das Gestell, Die Gefahr, Die Kehre [Vorträge]. in: GA 79. 

  7. Zehn Jahre treue Hilfe [Ansprache]. In: GA 16. 

  8. Theopil Rees zum sechzigsten Geburtstag [Rede]. In: GA 16. 

  9. Gedenken an Rudolf Stadelmann; in: GA 16. 

  10. Brief an Ernst Laslowski vom 22. September 1949. In: GA 16.

1950

  1. Holzwege. Frankfurt am Main 1950. GA 5. 

  2. Das Ding [Vortrag München]. In: Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, Band I. München 1951; in: VA. GA 7. 

  3. Die Sprache [Vortrag Bühlerhöhe]. In: GA 12. 

  4. Brief an Ernst Jünger. Frankfurt am Main 1998 (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft). 

  5. Fünf Gedichte: Ohne Titel, Du, Das Mädchen aus der Fremde, Entsprechung, Tod [Gedichte]. In: Arendt/Heidegger. 

  6. Stürze aus entzogenen Gnaden: November 1924, Der Mensch, Der Ruf, Welt, Die Sterblichen, Persona, Das Ereignis, Ohne Titel [Gedichte]. In: Arendt/Heidegger. 

  7. Vier Gedichte: Fünf Jahrfünfte, Märzanfang, Holzwege, Denken [Gedichte]. In: Arendt/Heidegger. 

  8. Zwei Gedichte (Ohne Titel). [Gedichte]. In: Arendt/Heidegger.

  9. Aus der Sonata sonans: Der Ton, Uns ereignend, Das Licht, Schöne, ΠΥΡ ΑΕΙΖΩΟΝ, Gedacht und Zart, Ohne Titel [Gedichte]. In: Arendt/Heidegger.

  10. Fünf Gedichte: Sonata sonans, Die Fluh, Das Geheimnis wächst, Der Wieder-Blick, Sprache [Gedichte]. In: Arendt/ Heidegger.

  11. Wellen [Gedicht]. In: Arendt/Heidegger.

  12. Brief an Herman Zelter. In: H. Zelter. Existentielle Kommunikation. Erlangen 1978.

  13. Antrag auf Vollpensionierung; in: GA 16.

  14. Verzögerung verhindern; in: GA 16.

  15. Aus der Fakultät Antrag auf Reintegrierung; in: GA 16.

  16. Allseitige Klärung; in: GA 16.

  17. Zustimmung zur Pensionierung; in: GA 16.

  18. Betrifft die Notiz »Hanfstaengl contra Heidegger« in der Münchner Süddeutsche Zeitung vom Mittwoch, den 14. Juni 1950; in: GA 16.

  19. Notwendigkeiten meines Denkweges; in: GA 16.

  20. Empfang der Zuruhesetzung; in: GA 16.

  21. Zu der Notiz in der Basler Nachrichten vom 1. August 1950 Nr. 339 Abendblatt; in: GA16. 

  22. Keinesfalls »de jure« entlassen; in: GA 16. 

  23. Entlassung nie mitgeteilt; in: GA 16. 

  24. Unsinnige und lügenhafte Anschuldigungen; in: GA 16. 

  25. Bemerkungen zu einigen Verleumdungen, die immer wieder kolportiert werden; in: GA 16. 

  26. Brief an Ernst Jünger vom 18. Dezember 1950. Frankfurt am Main, 1998. (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft)

1951

  1. Bauen Wohnen Denken [Vortrag Darmstadt]. In: VA. GA 7

  2. »dichterisch wohnet der Mensch «[Vortrag Bühlerhöhe]. In: Akzente. Zeitschrift für Dichtung 1, 1954; in: VA. GA 7.

  3. Logos (Heraklit, Fragment 50). In: VA. GA 7.

  4. Zu einem Vers von Mörike. Ein Briefwechsel mit Martin Heidegger von Emil Staiger. In: Trivium 9, Zürich 1954; in: GA 13.

  5. Was heißt lesen? In: Welt der Schule 11, Jahrgang 7, 1954; in: GA 13.

  6. Zu einer Zeichnung von Henri Matisse [Gedicht]. In: Arendt/ Heidegger.

  7. Erbetene Vorbemerkung zu einer Dichterlesung auf Bühlerhöhe am 24. Februar 1951; in: GA 16.

  8. Eine nicht gehaltene Rede über das Alter [Rede]. In: GA 16.

  9. Zur Heimatuniversität in das gemäße Verhältnis; in: GA 16.

  10. Dank nach der Emeritierung; in: GA 16.

  11. Nach wie vor 80% der Pensionsbezüge; in: GA 16.

1952

  1. Moira (Parmenides VIII, 34-41). In: VA. GA 7. 

  2. Was heißt Denken? [Vortrag Bayerische Rundfunk]. In: Merkur 6, 1952; in: VA. GA 7. 

  3. Die Sprache im Gedicht [Vortrag Bühlerhöhe]. In: Merkur 61, 1953; in: GA 12. 

  4. Lehrauftrag hinfällig; in: GA 16. 

  5. Denken ist Andenken [Rede]. In: GA 16.

1953

  1. Einführung in die Metaphysik [Vorlesung 1935]. Tübingen 1953. 

  2. Der Feldweg. Frankfurt am Main 1953.

  3. Die Frage nach der Technik [Vortrag München]. In: Jahrbuch der Bayerischen Akademie der Schöne Künsten, Band III. München 1954; in: VA. GA 7.

  4. Wissenschaft und Besinnung [Vortrag München]. In: VA. GA 7.

  5. Wer ist Nietzsches Zarathustra? [Vortrag Bremen]. In: VA. GA 7.

  6. Die Sprache im Gedicht. Eine Erörterung von Georg Trakls Gedicht. In: GA 12.

  7. Technik und Kunst - Ge-stell. In: Walter Biemel & Freidrich-Wilhelm von Herrmann (Hrsg.), Kunst und Technik. Gedächtnisschrift zum 100. Geburtstag von Martin Heidegger. Frankfurt am Main: Klostermann, 1989.

  8. Ein Brief Martin Heideggers zu seinem Hölderlin-Erläuterungen. In: Jahrbuch des freien deutschen Hochstifts. Tübingen 1977. In: GA 4.

  9. Ein Brief Martin Heideggers über die Einführung in die Metaphysik. In: Die Zeit, Jhg. 8, Nr. 39. In: GA 40.

  10. Brief an Friedrich Georg Jünger vom 19. August 1953. Frankfurt am Main, 2001 (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft)

1953/1954

  1. Aus einem Gespräch über die Sprache. In: GA 12.

1954

  1. Vorträge und Aufsätze [= VA]. Pfullingen 1954. GA 7.

  2. Was heißt Denken?. Tübingen: Niemeyer, 1954

  3. Vom Geheimnis des Glockenturms. In: GA 13.

  4. Für das Langenharder Hebelbuch. In: GA 13.

  5. Johann Peter Hebel [Vortrag Zähringen]. In: GA 16.

  6. Das Geheimnis der Sprache Johann Peter Hebels [Rede Zähringen]. In: Stuttgarter Zeitung vom 25. September 1954

  7. Erklärungen zu den Vorgängen in den Jahren 1945-1951; in: GA 16.

  8. Das »Kuinzige«; in: GA 16.

  9. Tischrede bei der Primizfeier des Neffen Heinrich Heidegger [Rede]. In: GA 16.

  10. Nachruf für Bruno Leiner [Rede]. In: GA 16.

  11. Rückweg und Kehre. Frankfurt am Main, 2000. (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft)

1954/1955

  1. Existenzialismus. Frankfurt am Main, 1995 (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft).

1955

  1. Zur Seinsfrage. In: Festschrift für Ernst Jünger zum 60. Geburtstag »Freundschaftliche Begegnungen«. Frankfurt am Main 1955; in: GA 9.

  2. Gelassenheit [Vortrag Meßkirch]. In: Gelassenheit. Pfullingen 1959; and in: GA 16.

  3. Über die Sixtina. In: M. Putscher: Raphaels Sixtinische Madonna - Das Werk und seine Wirkung. Tübingen 1955; in: GA 13.

  4. Die Sprache Johann Peter Hebels. In: Der Lichtgang 5. Jahrgang, Heft 7, Freiburg 1955; in: GA 13.

  5. Begegnungen mit Ortega Y Gasset. In: Clavileno – Revista de la Asociacion International de Hispanismo, Jahrgang 7, Nr. 39; in: GA 13.

  6. Johann Peter Hebel [Vortrag Göppingen]. In: GA 16.

  7. Brief an Email Stagier vom 1955; in: “Letters: The Staiger-Heidegger Correspondence”. In: Man and World. Volume 14. 1981, S. 293-300.

1956

  1.   Was ist das, die Philosophie? Pfullingen 1956. In: GA 11. 

  2. Zusatz (zu: Der Ursprung des Kunstwerkes); in: GA 5. 

  3. Der Satz vom Grund [lecture]. In: Der Satz vom Grund. 

  4. Was ist die Zeit? In: Die Zeit 8, 1956; in: GA 13. 

  5. Die nachgelassenen Klee-Notizen. In: Heidegger Studies 9, 1993. 

  6. Rede auf Hebel [Rede Lörrach]. In: GA 16. 

  7. Zu Hebel. Der Hausfreund; in: GA 16. 

  8. Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Philosophie; in: GA 16.

 

1957

  1. Der Satz vom Grund. Pfullingen 1957. GA 10. 

  2. Identität und Differenz. Pfullingen 1957. GA 11. 

  3. Der Satz der Identität [Vortrag Freiburg]. In: ID. GA 11. 

  4. Die onto-theo-logische Verfassung der Metaphysik [Vortrag Freiburg]. In: ID. GA 11. 

  5. Hebel - der Hausfreund. Pfullingen 1957. In: GA 13. 

  6. Grundsätze des Denkens. [Vorträge Freiburg]. In: GA 79. 

  7. Über das Prinzip »Zu den Sachen selbst«. In: Heidegger Studies 11, 1995.

1957/1958

  1. Das Wesen der Sprache [Vortrag Freiburg]. In: GA 12.

1958

  1. Das Wort [Vortrag Wien, Konstanz, Amriswil]. In: GA 12.

  2. Hegel und die Griechen [Vortrag Aix-en-Provence, Heidelberg]. In: Die Gegenwart der Griechen. Festschrift für Hans-Georg Gadamer zum 60. Geburtstag. Tübingen 1960; in: GA 9.

  3. Die Kunst und das Denken. Protokoll eines Kolloquiums am 18. Mai 1958 (with S. Hisamatsu). In: Hartmut Buchner (Hrsg.), Japan und Heidegger. Gedenkschrift der Stadt Meßkirch zum hundertsten Geburtstag Martin Heideggers. Sigmaringen: Jan Thorbecke Verlag, 1989; und in: GA 16.

  4. Shinichi Hisamatsu – Martin Heidegger: Wechselseitige Spiegelung. Aus einem Gespräch mit Martin Heidegger. In: Buchner und GA 16.

  5. Liebeserklärung an die Provence [Rede]. In: GA 16.

 

1959

  1. Unterwegs zur Sprache. Pfullingen 1959. GA 12.

  2. Gelassenheit. Pfullingen 1959.

  3. Grundsätze des Denkens. In: Jahrbuch für Psychologie und Psychotherapie 6, 1959.

  4. Der Weg zur Sprache [Vortrag München, Berlin]. In: GA 12.

  5. Hölderlins Erde und Himmel [Vortrag München]. In: GA 4.

  6. Antrittsrede in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften [Vortrag Heidelberg].

  7. Aufzeichnungen aus der Werkstatt. In: Neue Zürcher Zeitung 264, Blatt 10 (Fernausgabe); in: GA 13.

  8. Dank an die Heimatstadt Meßkirch [Rede Meßkirch]. In: GA 16.

  9. Über die Be-stimmung der Künste im gegenwärtigen Zeitalter [Vortrag Baden-Baden]. In: GA 80.

  10. Das menschliche Dasein als ein Bereich des Vernehmens [Seminar Zollikon]. In: ZS. GA

  11. Aus einem Brief Heideggers an L. Alcopley; in: GA 16.

1960

  1. Sprache und Heimat [Vortrag Wesselburen]. In: Hebbel-Jahrbuch 1960, Heide in Holstein 1960; in: GA 13.

  2. Ansprache zum 80. Geburtstag Ludwig von Fickers [Rede]. In: GA 16.

  3. Dank bei der Verleihung des staatlichen Hebelpreises [Rede Hausen]. In: GA 16.

  4. Brief an Hans-Peter Hempel vom 19. September 1960; in: GA 16.

1961

  1. Nietzsche. Band I-II. Pfullingen. GA 6.1-6.2.

  2. 700 Jahre Meßkirch [Rede Meßkirch]. In: GA 16.

  3. Kants These über das Sein [Vortrag Kiel]. In: Existenz und Ordnung. Festschrift für Erik Wolf zum 60. Geburtstag. Frankfurt am Main 1962; in: GA 9.

  4. Das Verhältnis der heutigen Menschen zur Kunst; in: GA 16.

1962

  1. Die Frage nach dem Ding. Zu Kants Lehre von den transzendentalen Grundsätzen. (Vorlesung WS 1935/36), Tübingen 1962.

  2. Die Technik und die Kehre. Pfullingen 1962.

  3. Zeit und Sein [Vortrag]. In: ZSD. GA 14.

  4. Protokoll zu einem Seminar über den Vortrag »Zeit und Sein«. In: ZSD. GA 14.

  5. Vorwort (zu William J. Richardson S.J., Heidegger. Through phenomenology to thought. The Hague: Nijhoff, 1963).

  6. Über Igor Strawinsky. In: Melos, Jahrgang 1962, Heft 6/29; in: GA 13.

  7. Max Kommerell [Vortrag]. In: GA 80.

  8. Überlieferte Sprache und technische Sprache [Vortrag Comburg]. St. Gallen 1989. In: GA 80.

  9. Aufenthalte - Griechenlandreise. In: Aufenthalte.

  10. Die Rettung des Arzttums [Ansprache Karlsruhe]. In: GA 16.

1963

  1. Mein Weg in die Phänomenologie. In: Hermann Niemeyer zum 80. Geburtstag. Tübingen 1963; in: ZSD. GA 14.

  2. Vorwort zur Lesung von Hölderlins Gedichten. In: GA 4.

  3. Für René Char. In: Hommage à Georges Braque; in: Derrier le Miroir, Nr. 144-146, Mai 1964; in: GA 13.

  4. Brief an T. Kojima. In: Zeitschrift für Literatur, bildende Kunst, Musik und Wissenschaft 1, 1965.

  5. Fünfzigstes Dr.-Jubiläum; in: GA 16.

  6. Aus Gespräche mit einem buddhistischen Mönch; in: GA 16.

1964

  1. Das Ende der Philosophie und die Aufgabe des Denkens [Vortrag]. In: J. Beaufret & Fr. Fédier (Ed.): Kierkegaard vivant. Paris 1966; in: ZSD. GA 14.

  2. Aus der letzten Marburger Vorlesung. In: Festschrift für Bultmann zum 80. Geburtstag. Tübingen 1964. GA 9.

  3. Bemerkungen zur Kunst - Plastik -Raum [Vortrag St. Gallen]. Erker-Verlag St. Gallen 1996. In: GA 80.

  4. Über Abraham a Santa Clara [Vortrag Meßkirch]. Meßkirch 1964 und in GA 16.

  5. Adalbert Stifter Eisgeschichte. In: Wirkendes Wort. Zürich 1964; in: GA 13.

  6. Einige Hinweise auf Hauptgeschichtspunkte für das theologische Gespräch über »Das Problem eines nicht-objek-tivierenden Denkens und Sprechens in der heutigen Theologie« [Brief]. In: GA 9.

  7. Brief an Manfred Frings. In: Th. Sheehan (ed.). Heidegger. The Man and the Thinker. Chicago: Precedent 1988.

  8. Tischrede zum 70. Geburtstag des Bruders [Rede]. In : GA 16.

  9. Dank nach dem 75. Geburtstag; in: GA 16.

1965

  1. Für Mikaela und Friedrich Rebholz [Ansprache Freiburg]. In: GA 16.

  2. Zum siebzigsten Geburtstag von Siegfried Bröse [Rede Freiburg]. In: GA 16.

  3. Das Ende des Denkens in der Gestalt der Philosophie [Vortrag]. Published as: Zur Frage nach der Bestimmung der Sache des Denkens. St. Gallen 1984 und in GA 16.

  4. Ein Vorwort (vgl. 1962/5). In: Philosophisches Jahrbuch 72, 1965

  5. Brief an David L. Edwards vom 28. Januar 1965: In: Heidegger and Christianity, 1994

1966

  1. Verlust der Heimat [Rede]. In: GA 16.

  2. Brief an Gerhard Ritter vom 19. Februar 1966. In: GA 16.

  3. Für Eugen Fink zum sechzigsten Geburtstag; in: GA 29/30.

  4. Nur noch ein Gott kann uns retten. Spiegel-Gespräch mit Martin Heidegger am 23. September 1966. In: Der Spiegel 1976 und Günther Neske & Emil Kettering, Antwort. Martin Heidegger im Gespräch, Neske Verlag, Pfullingen 1988 und in GA 16.

  5. Wink in das Gewesen. In: Vittorio Klostermann zum 29.12.1976. Frankfurt am Main 1976; in: GA 13.

  6. Brief an den Spiegel vom 22. Februar 1966. In: Der Spiegel, Jhg. 20, Nr. 11 und GA 16.

  7. Brief an Keikichi Matsuo vom 20. Juni 1966. In: Buchner und GA 16.

  8. Festansprache beim Heimatfest in Todtnauberg [Ansprache Todtnauberg]. In: GA 16.

  9. Grußwort. Brief an Arthur H. Schrynemakers vom20. September 1966. In: John Sallis (ed.), Heidegger and the Path of Thinking. Pittsburgh: Duquesne University Press, 1970 und GA 16.

  10. Grußwort an das Heidegger-Symposion Chicago. Brief an Manfred S. Frings vom 20. Oktober 1966. In: Manfred Frings (ed.), Heidegger and the Quest for Truth. Chicago: Quadrangle Books, 1968 und GA 16.

1967

  1. Wegmarken. Frankfurt am Main 1967. GA 9.

  2. Die Herkunft der Kunst und die Bestimmung des Denkens [Vortrag Athens]. In: P. Jaeger & R. Lüthe (Hrsg.): Distanz und Nähe. Würzburg 1983; in: Denkerfahrungen; and in: GA 80.

  3. 3 Die Bestimmung der Sache des Denkens [Vortrag Kiel]. In: GA 80. 

  4. Hans Jantzen dem Freunde zum Andenken; in: Erinnerung an Hans Jantzen. Freiburg 1967 und GA 16.

1968

  1. Ruhe im Herzen – klar die Gedanken [Ansprache Münsingen]. In: GA 16. 

  2. Das Gedicht [Vortrag Amriswil]. In: GA 4. 

  3. Brief an François Bondy. In: Critique 24, 1968.

  4. Zur Frage nach der Bestimmung der Sache des Denkens. Vorwort für die japanische Übersetzung. In: Buchner und GA 16.

  5. Für Eduardo Chilida; in: GA 16.

1969

  1. Brief an Jean-Michel Palmier vom 10. Januar 1969. In: GA 16.

  2. Brief an Sophie Blumenthal vom 13. Juli 1969. In: GA 16.

  3. Zur Sache des Denkens [=ZSD]. Tübingen 1969. GA 14.

  4. Die Kunst und der Raum. St. Gallen 1969. In: GA 13.

  5. Brief an Eugen Keidel vom 6. August 1969. In: GA 16.

  6. Martin Heidegger im Gespräch; in: R. Wisser (Hrsg.). Martin Heidegger im Gespräch. Freiburg and München 1970; Neske & Kettering und GA 16.

  7. Dankansprache von Professor Martin Heidegger [Rede Meßkirch]. In: Stadt Meßkirch (Hg.): Ansprachen zum 80. Geburtstag. Meßkirch 1969 und GA 16.

  8. Zeichen. In: Neue Zürcher Zeitung 579, 21.09.1969; in: GA 13.

  9. Fragen nach dem Aufenthalt des Menschen. In: Neue Züricher Zeitung. Nr. 606, 5. Oktober 1969 und GA 16.

  10. Technik – in ihrem Wesen verkannt; in: GA 16.

  11. Dank an die Fakultät; in: GA 16.

  12. Brief an Heinemann vom 25. Oktober 1969. In: GA 16.

  13. Den rechten Weg finden; in: GA 16.

  14. 14 Gruß und Dank an die Teilnehmer der Heidegger-Konferenz in Honolulu auf Hawaii 17.-

  15. Brief an Ernst Jünger. In: E. Jünger. Federbälle I-II. Zürich, 1980. 

  16. Über das Zeitverständnis in der Phänomenologie und im Denken der Seinsfrage. In: Helmut Gehrig (Hrsg.), Phänomenologie – lebendig oder tot?. Veröffentlichungen der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg, Nr. 18. Karlsruhe: Badenia Verlag, 1969 

  17. Brief an Roger Munier vom 31. Juli 1969. In: Qu’est-ce que la métaphysique?, précédé d’une lettre de l’auteur. Trad. Roger Munier. In: Le Nouveau Commerce, cahier 14, été-automne 1969, pp. 55-56.

1970

  1. Phänomenologie und Theologie. Frankfurt am Main 1970. In: GA 9.

  2. Das Wohnen des Menschen. In: Hesperus. Festschrift für Gustav Hillard Steinbömer zum Geburtstag. Hamburg 1971; in: GA 13.

  3. Heraklit (mit Eugen Fink) (1966/67). Frankfurt am Main 1970.

  4. Brief an Jan Aler vom November 1970. In: Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft 18, 1973 und GA 16.

  5. Zeit [Gedicht]. In: Arendt/Heidegger.

1971

  1. Schellings Abhandlung über das Wesen der menschlichen Freiheit (1809). Tübingen 1971. GA 42.

  2. Was heißt Denken? Tübingen 1971. GA 8.

  3. Confirmatio. Brief an Almuth Heidegger vom 28. April 1971. In: GA 16.

  4. Pensivement -Gedachtes. Für René Char in freundschaft-lichen Gedenken. In: D. Fourcade (Ed.): Cahier de l’Herne - René Char. Paris 1971; in: GA 13.

  5. Cézanne [Gedicht]. In: Arendt/Heidegger.

1961-1972

  1. Zwiegespräche mit Medard Boss. In: ZS. GA 89.

1972

  1. Frühe Schriften. Frankfurt am Main 1972. GA 1.

  2. Rimbaud. In: Archives des Lettres modernes 160, 1976; in: GA 13.

  3. Sprache. In: Argile, I Hiver 1973; in: GA 13.

  4. Vorwort zu: Frühe Schriften. In: GA 1.

  5. Dank. [Gedicht]. In: Arendt/Heidegger.

  6. Lettre – Préface [Brief]. In: H. Mongis. Heidegger et la Critique de la Notion de Valeur. The Hague: Nijhoff 1976 und GA 16.

  7. Gedruckte Danksagungen; in: GA 16.

1973

  1. Andenken an Marcelle Mathieu. In: Denkerfahrungen und GA 16. 2 Statt einer Rede; in: GA 16.

1974

  1. Ansprache zum 80. Geburtstag des Bruders [Ansprache Rothaus]. In: GA 16.

  2. Der Fehl heiliger Namen. In: Contre toute attente, 2/3, 1981; in: GA 13.

  3. Fridolin Wiplingers letzter Besuch. In: Fr. Wiplinger: Metaphysik. Grundfragen ihres Ursprungs und ihrer Vollendung. Freiburg and München 1976; in: GA 13.

  4. Cézanne. Frankfurt am Main 1991 (Jahresgabe der Heidegger-Gesellschaft).

  5. Frau Dr. Hildegard Feick, der langjährigen getreuen Mitarbeiterin zum Gedächtnis. In: GA 16. 

  6. Nach dem 26. September 1974; in: GA 16. 

  7. Ein Grusswort für das Symposion in Beirut November 1974. [Brief]. In: Extasis. Cahiers de philosophie et de littérature No. 8, Beirut 1981 und GA 16. 

  8. Betrifft Albert Leo Schlageter: Meine Stellungnahme. In: GA 16.

1975

  1. Erhart Kästner zum Gedächtnis. In: A. Kästner & R. Kästner (Hg.): Erhart Kästner -Leben und Werk in Daten und Bildern. Frankfurt am Main 1980; in: GA 13.

  2. Brief an Jean Beaufret. In: E. de Rubercy & D. le Buhan: Douze Questions à propos de Martin Heidegger. Paris 1983. Wieder abgedruckt in: Heidegger Studies 3/4, 1987/88

  3. Widmung für Gerd Haeffner; in: Haeffner, Gerd. München: Heideggers Begriff der Metaphysik. Johannes Berchmanns Verlag,2 1981

  4. Grußwort anläßlich des Erscheinens von Nr. 500 der Zeitschrift »Risô«. In: Buchner und GA 16.

1976

  1. Grußwort von Martin Heidegger. In: Stadt Meßkirch – Ehrenbürgerfeier Professor Dr. Bernhard Welte. Meßkirch 1978; in: GA 13.

  2. Neuzeitliche Naturwissenschaft und moderne Technik [Grußwort an die Teilnehmer des zehnten Colloquiums vom 14. bis 16. Mai 1976 in Chicago]. Frankfurt am Main 1989 (Jahresgabe der Martin-Heidegger-Gesellschaft). In: GA 16.

1983

  1. Denkerfahrungen. Frankfurt am Main 1983. GA 13.

  2. Die Selbstbehauptung der deutschen Universität / Das Rektorat. Frankfurt am Main 1983. In: GA 16.

1987

  1. Zollikoner Seminare: Protokolle - Gespräche – Briefe [=ZS]. Herausgegeben von Medard Boss, Frankfurt am Main 1987. GA 89.

1989

  1. Aufenthalte. Frankfurt am Main 1989. GA 75. 2 Der Begriff der Zeit. Tübingen 1989. In: GA 64.

Briefwechsel

  1. Hannah Arendt / Martin Heidegger. Briefe 1925 bis 1975 und andere Zeugnisse. Herausgegeben von Ursula Ludz. Frankfurt am Main: Klostermann, 1998

  2. Martin Heidegger / Elisabeth Blochmann. Briefwechsel 1918-1969. Herausgegeben von Joachim

  3. W. Storck. Marbach am Neckar: Deutsche Schiller-Gesellschaft, 1989

  4. Martin Heidegger / Imma von Bodmershof, Briefwechsel 1959-1976. Herausgegeben von Bruno Pieger. Stuttgart: Klett-Cotta, 2000.

  5. Heideggers Briefwechsel mit Medard Boss wurde teilweise veröffentlicht in: Martin Heidegger, Zollikoner Seminare. Protokolle - Zwiege-spräche - Briefe. Herausgegeben von Medard Boss. Frankfurt am Main: Klostermann, 1994.

  6. Heideggers Briefwechsel mit Ludwig von Ficker wurde teilweise veröffentlicht in: Ludwig von Ficker, Briefwechsel 1940-1967. Herausgegeben von Ignaz Zangerle, Walter Methagl, and Franz Syer. Innsbruck: Haymon Verlag, 1996.

  7. Teile von Heideggers Briefwechsel mit Hans-Georg Gadamer wurde veröffentlicht von Jean Grondin in seinem Buch Hans-Georg Gadamer. Eine Biographie. Tübingen: Mohr, 1999.

  8. Heideggers Briefwechsel mit Paul Häberlin wurde veröffentlicht in: Paul Häberlin / Ludwig Binswanger. Briefwechsel 1908-1960. Herausgegeben von Jeannine Luczak. Basel: Schwabe, 1997.

  9. Martin Heidegger / Edmund Husserl. Briefwechsel 1916-1933. In: Husserliana Dokumente. Band 3. Teil 4. Die Freiburger Schüler. Herausgegeben von Karl Schuhmann und Elisabeth Schuhmann. Dordrecht: Kluwer Academic Publishers, 1994.

  10. Martin Heidegger / Karl Jaspers. Briefwechsel 1920-1963. Herausgegeben von Walter Biemel und Hans Saner. Frankfurt am Main: Klostermann 1990.

  11. Martin Heidegger / Erhart Kästner. Briefwechsel 1953-1974. Herausgegeben von Heinrich W. Petzet. Frankfurt am Main: Insel Verlag, 1986.

  12. Heideggers Briefwechsel mit Max Kommerell wurde teilweise veröffentlicht in: Max Kommerell, Briefe und Aufzeichnungen: 1919-1944. Aus dem Nachlaß herausgegeben von Inge Jens. Freiburg: Olten, 1967.

  13. Karl Löwith veröffentlichte Teile von seinem Briefwechsel mit Heidegger in: Karl Löwith, Zu Heideggers Seinsfrage: Die Natur des Menschen und die Welt der Natur; in seinen Sämtlichen Schriften. Bd. 8: Heidegger - Denker in dürftiger Zeit. Stuttgart: Metzler, 1984.

  14. Martin Heidegger / Heinrich Rickert, Briefe 1912-1933. Herausgegeben von Alfred Denker. Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann, 2002.

Briefwechsel in Vorbereitung

  1. Rudolf Bultmann / Martin Heidegger. Briefwechsel. Herausgegeben von Andreas Großmann and Klaus Müller. Frankfurt am Main: Vittorio Klostermann.

  2. Martin Heidegger / Ludwig von Ficker, Briefwechsel, Herausgegeben von Bruno Pieger. Stuttgart: Klett-Cotta.

  3. Martin Heidegger / Ernst Jünger. Briefwechsel. Herausgegeben von Günther Figal. Stuttgart: Klett-Cotta

  4. Martin Heidegger / Max Müller, Briefwechsel. Herausgegeben von Holger Zaborowski. Freiburg: Alber Verlag.

  5. Martin Heidegger / Otto Pöggeler, Briefwechsel.

  6. Martin Heidegger / Bernhard Welte. Briefwechsel. Herausgegeben von Alfred Denker und Holger Zaborowski. Stuttgart: Klett-Cotta.

 

Suchen:

Google

im web    in heidegger.org

Navigation:

Leitseite

Aktuelles
Biographie
Bibliographie
Gesellschaft
Stiftung
Studies
Forschung
Impressum

Aktuelle Presse:

Badische Zeitung

DER SPIEGEL

DIE WELT

DIE ZEIT

FOCUS

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Frankfurter Rundschau

heise online

Süddeutsche Zeitung

STERN

Literatur:

Empfehlung Buchhandlungen

Verlag Karl Alber - Freiburg i. Brsg.

Max Niemeyer Verlag - Tübingen

Vittorio Klostermann - Frankfurt am Main

Klett-Cotta - Stuttgart

Duncker & Humblot - Berlin

Universitätsbibliothek Freiburg Fachportal Philosophie

Wegweiser Heidegger-Literatur Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau

Universität / Schule:

Philosophisches Seminar Universität Freiburg

Martin-Heidegger- Gymnasium Meßkirch

Archive:

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Husserl-Archives Leuven

Internetseiten:

'Sein und Zeit' in "Philosophisches Lesen"

Ereignis Punktmannigfaltigkeit!

Rafael Capurro

www.heidegger.ru

Leitseite ] Aktuelles ] Biographie ] [ Bibliographie ] Gesellschaft ] Stiftung ] Studies ] Forschung ] Impressum ]
© 1996-2009 by Burghard Heidegger  -  Stand: 2005-11-04

hit counter